zum Anfang

Arbeitseinsatz Reben schneiden

Einzelstockreben mit Blick auf die Hauptstrasse in Bühlertal29.12.2014: Um 14:00 Uhr trafen sich die Mitglieder des Fördervereins und freiwillige Helfer in Bühlertal an der Touristinformation, um unter Anleitung von Winzer Volker Maier die Reben auf dem Engelsberg zu schneiden.

Weiterlesen...

Holz als Ausgleichszahlung

Holzmachen 201413.12.2014: Mit Hilfe des Traktors mit Holzspalter von Klaus Lorenz konnten die Baumstämme vom Engelsberg gespalten und aufgesetzt werden. Die 11 Raummeter wurden Herrn Manz für die Grundstücksüberlassung vom Förderverein gezahlt.

Auf diese Weise werden die natürlichen Ressourcen optimal genutzt.

Felsformation freigelegt

Fels freilegen09.12.2014: Die Felsenformation am Engelsberg wurde in einem Arbeitseinsatz vom Efeu befreit. Damit hat der  wärmeliebende weiße Waldportier, ein seltener Schmetterling, einen idealen Platz gefunden. Im Rahmen der Landschaftpflegerichtlinie hat der Förderverein Engelsberg Bühlertal e.V. vom Landratsamt Fördermittel für die Offenlegung der Felsen auf gemeindeeigenem Grundstück erhalten.

Danke für die gute Zusammenarbeit für den Naturschutz.

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung 2014

12.11.2014: Die Mitgliederversammlung des Fördervereins Engelsberg Bühlertal e.V. fand um 19.30 Uhr im Restaurant Bergfriedel in Bühlertal statt. Wir möchten uns an dieser Stelle auch für Euer ehrenamtliches Engagement das ganze Jahr über bedanken.

Weiterlesen...

Naturpark-Botschafter-Aktion 2014

Foto: Naturpark Schwarzwald Mitte/NordDrei Naturpark-Botschafter haben im Rahmen ihres jährlichen Treffens am Donnerstag, 6. November 2014, landschaftstypische Weinbergpfirsiche am Engelsberg gepflanzt. Die Aktion stand im Zeichen von „Herzenssache Natur“ – einer Aktion, die bürgerschaftliches Engagement für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung fördert. Alpirsbacher-Brauereichef Carl Glauner, Duravit-Marketingleiter Mathias Schott und Paralympics-Siegerin Andrea Rothfuss pflegten unter Anleitung des Fördervereins Engelsberg e.V. auch die Trockenmauern des alten Weinbergs.

Weiterlesen...